... wer es bis hier geschafft hat, braucht etwas zur Entspannung!


 


                                                                      




Puh...! Es ist ja schon ziemlich anstrengend, so furchtbar berühmt zu sein!

Gegen mich ist dieser Harry Potter eine absolute Null !

Schon als kleiner Junge fiel mir immer wieder auf, dass ich in jedem Gasthof persönlich ange-

sprochen wurde. Denn immer, wenn ich die Speisekarte öffnete, war zu lesen: "Lieber Gast",

oder etwas ähnliches. Auch begrüßten und verabschiedeten die Gastwirte uns, die Gastfamilie,

immer sehr gastfreundlich. Mir fiel es wie Schuppen von den Augen: ich musste etwas ganz

Besonderes sein, denn wo ich auch hinkam - überall gab es speziell für mich ein Gäste-WC,

eigene Gästehandtücher und auf der ganzen Welt hat man doch tatsächlich vorgesorgt - nur

falls ich einmal vorbeischauen würde - und mir ein Gästebett bereitgestellt.

Übrigens tut es mir aufrichtig Leid, dass ich mich nicht in alle Gästebücher eintragen kann, die

weltweit auf mich warten.Und da ich nun wirklich nicht überall sein kann, danke ich an dieser

Stelle einmal den vielen Gastdirigenten und Gastdozenten, die mich vertreten oder pausenlos

über mich referieren.

Als mir kürzlich ein Gastrilog auch noch zusteckte, natürlich mit unbewegter Miene, dass alle

Gastarbeiter ganz selbstlos insgeheim nur für mich schuften würden, kamen mir fast die Tränen.

Das wäre doch wirklich nicht auch noch nötig gewesen, weil ja bereits die gesamte Menschheit

ohnehin schon ganz rührig für mein Alter vorgesorgt hat. Überall warten doch schon wunder-

schöne Gästezimmer und ganze Gästeheime mit exzellenter Gastronomie auf mich.

Puh...! Soviel Berühmtheit ist natürlich total stressig und schlägt mitunter auf den Magen.

Chronische Gastritis könnte die Folge sein - mit der düsteren Aussicht auf eine Gastrektomie!

Na ja, alles hat eben seinen Preis... Ich bin ja schließlich auch nur ein Gast auf dieser Welt...







Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht und alles durchlesen haben.

Ich hoffe es ist herübergekommen, dass mir meine Arbeit einen Riesenspass bereitet hat. 


Wolfgang Gast

Auf dem Schulberg 6

78647 Trossingen

wolfgang@gastgitarre.de